Die Reederei hat bekannt gegeben, dass es in Zukunft keine gedruckten Eintrittskarten mehr für Landausflüge geben wird. So sollen Ausgaben eingespart und gleichzeitig etwas Gutes für die Umwelt getan werden.

Kreuzfahrtpassagiere können künftig alle Daten ihres Ausflugs im Bordportal abrufen. Des Weiteren stehen den Gästen die Daten auch an den Monitoren in den öffentlichen Bereichen zur Anschauung. Die Bordkarte fungiert als Ersatz für die Tickets und wird vor Beginn der Landausflüge durch die Mitarbeiter an Bord gescannt. Die Kreuzfahrtgesellschaft spart so jährlich eine Menge Papier ein.

AIDA Cruises hatte bereits im Jahr 2013 ihre Bordrechnungen nur noch auf Wunsch der Passagiere ausgedruckt. Die Zusammenfassung über Leistungen – welche über MyAIDA gebucht wurden wie beispielsweise Landausflüge – erhalten Kreuzfahrtgäste seit September diesen Jahres (2019) nur noch im digitalen MyAIDA-Reiseplan. Außerdem bietet der iKiosk Passagieren die Möglichkeit Zeitungen und Zeitschriften digital zu lesen.