Die Kreuzfahrtgesellschaft hat vor kurzem den Buchungsstart für die seltene Reise bekannt gegeben. Die Abenteuer-Kreuzfahrt startet am 30. Januar 2021 in Ushuaia, Argentinien. Die Silver Cloud bricht dann zu einer 167 Tage langen Seereise auf. Insgesamt legt das Luxuskreuzfahrtschiff 39.000 Seemeilen zurück. Auf dieser Weltreise werden 30 verschiedene Länder auf sechs verschiedenen Kontinenten angefahren.

Wundervolle Reiseeindrücke warten auf die Passagiere. Beispielsweise kann man in der Antarktis unglaubliche Landschaften und Tierarten mit Zodiacs (Schlauchbooten) entdecken. Im Südpazifik verbringen die Gäste zwei Tage auf der Osterinsel und auf Nachkommen der berühmten Meuterer von der Bounty treffen die Urlauber auf Pitcairn.

Auf Bora Bora können Passagiere mit Rochen schwimmen oder auch die Lagune von Aitutaki unsicher machen. Das Highlight des Besuchs der zu Vanuatu gehörenden Pfingstinsel wird eine traditionelle Naghol-Zeremonie sein. Ein Besuch der Kimberley-Region Australiens auf dem Wasser wird durch Zodiacs ermöglicht. Orang-Utans können im malaysischen Borneo – in ihrem natürlichen Lebensraum – angeschaut werden.

Weitere Ziele dieser Expeditionsweltreise sind: Luxor in Ägypten, der Suezkanal, die berühmtesten historischen Stätten Griechenlands, Albaniens, Tunesiens und Spaniens, das alte Kloster am Mont St. Michel und der hohe Norden mit dem Nordkap in Norwegens, Island und Spitzbergen.

Mehr als die Hälfte der Ausflüge zu den einzelnen Destinationen werden mit Schlauchbooten erkundet. Passagiere werden dabei natürlich von Experten, welche auch Vorträge anbieten, begleitet.