Die Reederei positioniert die MSC Bellissima 2020 in Asien. Sie wird dann eines der größten in Asien eingesetzten Kreuzfahrtschiffen sein.

Hauptsächlich sollen die Reisen in Shanghai beginnen und in China vermarktet werden. Außerdem soll die MSC Bellissima auch von Japan aus den wachsenden japanischen Kreuzfahrtmarkt bedienen. Die Kreuzfahrtgesellschaft setzt derzeit bereits die MSC Splendida ein, welche von Shanghai und Yokohama aus Routen mit Häfen in China, Südkorea und Japan fährt.

Die MSC Bellissima ist das zweite Schiff der Meraviglia-Klasse von MSC. Im März 2019 soll sie in Dienst gehen und ihre erste Sommersaison im Mittelmeer verbringen.

Die MSC Bellissima ist mit einer Tonnage von knapp 172.000 BRZ geringfügig größer als die bereit jetzt in Asien aktive Norwegian Joy mit 167.725 BRZ und hat bei Doppelbelegung Platz für 4.488 Passagiere – trotz geringerer Größe 638 mehr als die Norwegian Joy (3.850 Passagiere). Nach aktuellem Stand wird 2020 ein noch größeres Kreuzfahrtschiff in Asien – das Global-Class-Schiff von Star Cruises (201.000 BRZ, 5.000 Passagiere) – sein, welches 2019 in Dienst gestellt wird.