Der Neubau von MSC Cruises war wieder für 1,5 Tage unterwegs vor der italienischen Küste. Die durchgeführten Tests scheint die MSC Seaside dabei wohl alle gut gemeistert zu haben. In vier Wochen steht die Auslieferung an die Reederei an und danach geht es für das Sonnenschiff auch schon los. Hauptsächlich wird es erstmal in der Karibik eingesetzt.

Die Fertigstellung und Übergabe der MSC Seaside ist für November geplant. Ihre große Reise über den Atlantik in Richtung Miami von Triest aus wird sie am 1. Dezember 2017 antreten. Davor haben allerdings die Anwohner von Triest sowie die Mitarbeiter der Werft die Möglichkeit, an einem Tag das größte jemals in der Fincantieri in Monfalcone gebaute Kreuzfahrtschiff zu besichtigen. In Miami erwartet man sie am 21. Dezember von wo aus sie dann am 23. Dezember auf ihre erste Karibik-Kreuzfahrt startet.

Der Neubau wird auf zwei unterschiedlichen Routen ganzjährig in der Karibik unterwegs sein. Neben der MSC Seaside selbst wartet ab Ende 2018 auf die Passagiere die „MSC Privatinsel Ocean Cay Marine Reserve“ als weiteres Highlight. Dieses neue Reiseziel stellt eine zusätzliche Verlängerung des neuen Kreuzfahrtschiffes dar. Die Pier wird lang genug sein, dass es nicht notwendig wird zu tendern, denn alle MSC Schiffe können dort direkt anlegen.