Passagiere können sich – an Bord der Norwegian Spirit, dem kleinsten Schiff der Reederei – von November 2018 bis April 2020 auf zahlreiche Traumziele freuen, die nur mit kleineren Schiffen angelaufen werden können.

Neben ihrer bereits bekannten Route mit den Kanarischen Inseln, Spanien und Marokko sowie weiteren Kreuzfahrten im Mittelmeer ist die Norwegian Spirit im Sommer 2019 auch zum ersten Mal in Nordeuropa unterwegs. Von Juni bis Oktober bietet sie ab/bis Southampton abwechslungsreiche Kreuzfahrten rund um Großbritannien und nach Norwegen an.

Eine besondere Route neben den Schiffsreisen rund um Island und in die Arktis führt von Southampton in die Ostsee. Dabei hält das Schiff in weniger bekannten Häfen wie Klaipeda in Litauen und Gdingen in Polen. Es werden natürlich auch Riga, Tallinn, St. Petersburg und Helsinki nicht fehlen, bevor es zum Ausstieg nach Stockholm geht.

Die Norwegian Spirit verlässt im Februar 2020 dann wieder die europäischen Gewässer und bringt ihre Gäste auf einer 21-tägigen Kreuzfahrt von Civitavecchia (Rom) durch den Suezkanal nach Dubai. Auf dem Programm stehen mit Kusadasi und Safaga auch wieder Häfen in der Türkei und in Ägypten. In Haifa (Israel) und Safaga bleibt das Schiff über Nacht im Hafen liegen.

Im März 2020 führt eine weitere außergewöhnliche Reise von Dubai zu den schönsten Inseln im Indischen Ozean mit Stopps auf den Seychellen, Madagaskar, Mauritius und La Réunion und weiter entlang der südafrikanischen Küste bis nach Kapstadt. Im Anschluss geht es von dort in 24 Tagen über die Inseln im Indischen Ozean zu den südostasiatischen Häfen Phuket, Langkawi, Penang, Kuala Lumpur und Singapur.

Auf einer 16-tägigen Reise können Urlauber im April 2020 die Trenddestination Japan an Bord der Norwegian Spirit erleben. Das Schiff wird von Singapur aus seine Segel Richtung Ho-Chi-Minh-Stadt, Hongkong und Shanghai setzt und dann die japanischen Häfen Hiroshima, Kochi, Kobe, Shimizu und Tokio ansteuern.