Vor kurzem haben die Costa Magica und die Costa Pacifica einen 12-tägigen Werftaufenthalt in Marseille absolviert. Die Reederei hat auf den Schiffen neben den turnusgemäßen Wartungsarbeiten auch Modernisierungen in den öffentlichen Bereichen durchgeführt.

Die Costa Magica erhielt neue Exklusivbereiche im „Vicenza Club Restaurant“ und im Buffet-Restaurant: Durch eine neue Raumaufteilung und Investitionen in die Ausstattung der Küche können die Suiten-Gäste und alle Mitglieder des Costa Clubs mit dem höchsten Status „Perla Diamanté“ hier künftig alle Mahlzeiten genießen.

Außerdem wurde der Spa-Bereich deutlich vergrößert, sodass dieser nun zusätzlichen Platz für eine neue Sauna, einen Thalasso-Therapieraum und einen Entspannungsraum bietet. Auch der Fitnessraum wurde modernisiert und vergrößert. Eine weitere Neuheit gibt es in der „Gelateria Amarillo“ – Sie führt ab sofort selbstgemachtes italienisches Speiseeis, welches ein Eiskonditor an Bord aus rein natürlichen Zutaten täglich frisch zubereitet.

Gleich zwei neue Restaurants hat die Costa Pacifica erhalten: Die „Gelateria Amarillo“ und die „Pizzeria Pummid’Oro“, wo Pizzas aus 100 Prozent natürlicher Hefe und mit an Bord gemachtem Mozzarella angeboten werden. Des Weiteren wurden interaktive Bildschirme an Bord installiert. Diese sollen die Passagiere stets über neue Ereignisse, Angebote und auch Aktivitäten informieren.