Bereits wenige Wochen nach der Auslieferung der Spectrum of the Seas, konnte die amerikanische Reederei nun schon die Kiellegung eines weiteren neuen Schiffs feiern – der Odyssey of the Seas.

Zurzeit entsteht auf der Neptun Werft in Rostock das Maschinenraummodul. Der Neubau soll bereits im Herbst 2020 auf der Meyer Werft in Papenburg fertiggestellt werden. Natürlich wurde auch bei diesem neuen Schiff die Tradition der Glücksmünzen unter dem Kiel durchgeführt. Sie soll dem Kreuzfahrtschiff Glück in der Zeit des Baus bringen und wird nach der Fertigstellung dem Kapitän übergeben und auf dem Schiff aufgehoben.

Bereits im Februar diesen Jahres fand der erste Stahlschnitt im Laserzentrum der Meyer Werft statt. Insgesamt wird der Royal Caribbean Neubau mit einer Größe von 169.000 BRZ, Platz für etwa 4.200 Passagiere bei Doppelbelegung der Kabinen bieten.

Mit der neuen Spectrum of the Seas wurde erst im April 2019 ein Mustermodell der Quantum-Ultra-Klasse fertiggestellt. Die Schwesterschiffe Quantum of the Seas (2014), Anthem of the Seas (2015) und Ovation of the Seas (2016) wurden bereits in den Vorjahren an die Kreuzfahrtgesellschaft ausgeliefert. Royal Caribbean International will erst im Laufe dieses Jahres die genauen Reiserouten der Odyssey of the Seas kundgeben.