Die Stadt Ravenna ist der neue Mein Schiff Hafen und eine Stadt für alle. Für Historiker, für Literaten, für Kunstliebhaber und Architekten, für Genießer, Rennwagenfans, Entdecker, Städtebummler, Familien und Sonnenhungrige. Jeder Urlauber findet vor Ort etwas nach seinem persönlichem Geschmack.

Im frühen Mittelalter war das Exarchat Ravenna das Standbein Ostroms im Westen. Byzanz‘ kaiserliche Macht und Pracht manifestierte sich in monumentalen Kirchenbauten wie San Vitale oder Sant’Apollinare in Classe. Mit prachtvollsten und farbenfrohen Mosaiken verziert, führen sie noch heute die damalige Hochkultur deutlich vor Augen und begeistern Kunstliebhaber wie Architekturbegeisterte gleichermaßen. Die Kirche San Vitale ist mittlerweile 1500 Jahre alt und beeindruckt neben den byzantinischen Wandmosaiken auch durch ihre ungewöhnliche achteckige Form.

Im Stadtzentrum lassen es sich die Genießer in einem der zahlreichen Cafés oder Restaurants gut gehen. Die Region hat nämlich unter anderem Spezialitäten wie Parmesan, Parma-Schinken und Balsamicoessig hervorgebracht. Das Stadtzentrum Ravennas befindet sich etwa 15 Kilometer vom Hafen entfernt. Eine Taxifahrt oder ein Bustransfer lassen sich bei einem Ausflug in die Stadt daher nicht vermeiden. Sonnenhungrige Gäste kommen hingegen schon ein paar hundert Meter hinter der Hafenpier auf ihre Kosten, denn dort befindet sich ein langgestreckter Sandstrand.

Formel-1-Fans müssen allerdings auch etwas weiter reisen, denn im Örtchen Maranello westlich von Bologna befindet sich der Hersteller Ferrari. Das örtliche Museo Ferrari bietet die Möglichkeit, sich die legendären Boliden mal in aller Ruhe aus der Nähe anzuschauen und dabei viel Wissenswertes zu erfahren.
Familien, denen der Sinn eher nach Spaß steht und nicht unbedingt nach Hitze in sommerlichen Städten, denen stehen zwei Vergnügungsparks – Mirabilandia und Aqua Fan – zur Verfügung. Auf diversen Fahrgeschäften oder auf zahlreichen Wasserrutschen können sich Groß und Klein so richtig austoben.

Der letzte Mein Schiff Hafen auf der Route „Adria mit Zadar“ bietet also zahlreiche spannende Möglichkeiten – für jeden Geschmack das passende. Gehen Sie von Bord und entdecken Sie das vielseitige Norditalien.