Im kommenden Jahr kann sich TUI Cruises deutlich früher als geplant über seinen Neubau freuen, denn die neue Mein Schiff 2 wird bereits am 9. Februar 2019 in Lissabon getauft. Dies sind gut zwei Monate früher als erst geplant war.

Die zwölftägige Taufreise der „Neuen Mein Schiff 2“ führt von Bremerhaven nach La Coruna in Spanien und Leixoes in Portugal, ehe der jüngste Neubau dann am 9. Februar 2019 in der Hauptstadt Portugals getauft wird. Für die Kreuzfahrtgesellschaft ist es die erste Taufe außerhalb von Deutschland. Alle anderen Taufen fanden sonst in Hamburg, Kiel oder Travemünde statt.

Sobald der Neubau seinen offiziellen Namen verliehen bekommen hat, führt die Kreuzfahrt weiter über Cadiz in Spanien und Arrecife auf Lanzarote, bevor sie am 15. Februar 2019 in Las Palmas auf Gran Canaria endet.

Am 24. März 2019 sollte ursprünglich die Jungfernreise in Bremerhaven beginnen. TUI Cruises nutzt nun die gewonnene Zeit für gleich mehrere Willkommensfahrten, bei denen zwei Routen abwechselnd zur Wahl stehen. Die eine Route führt nach Madeira, La Gomera, La Palma und Teneriffa – die zweite nach Madeira, Fuerteventura, Lanzarote und Teneriffa.

Genauso wie die bereits in diesem Jahr in Dienst gestellte „Neue Mein Schiff 1“ gehört auch die „Neue Mein Schiff 2“ zu einer neuen Schiffsgeneration. Beide Schiffe sind rund 20 Meter länger als die früheren Neubauten und bieten bei Doppelbelegung Platz für bis zu 2.894 Gäste. Die Suiten werden auch auf der „Neuen Mein Schiff 2“ ein Beispiel für herausragendes Design sein, die wie auf der „Neuen Mein Schiff 1“ von Patricia Urquiola entworfen wurden.