Rund um Großbritannien

13 Tage Free at Sea mit Norwegian Star von Norwegian Cruise Line

Norwegian-Star
Southampton bis Southampton

Nordland

04.09.2020 - 16.09.2020

zum Angebot

pro Person ab
1649

Britische Inseln ab Southampton

Termin

  • 04.09.2020 – 16.09.2020

Gehen Sie auf außergewöhnliche Luxuskreuzfahrt und genießen Sie die britischen Inseln. Für die gesamte Kreuzfahrt profitieren Sie von dem “Free at Sea Konzept” und können nach Ihren ganz persönlichen Vorlieben Verpflegungen hinzubuchen. Diese Nordland-Kreuzfahrt startet und endet im Hafen von Southampton.

Nachdem Sie in England an Bord gegangen sind, startet die Seereise in Richtung Edinburgh und Inverness. Bevor Sie allerdings dort ankommen, verbringen Sie an Tag 2 Ihren ersten Seetag an Bord der Norwegian Star. Genießen Sie die vielen Annehmlichkeiten an Bord und lassen Sie sich verwöhnen. Inverness kommt von “Inner Ness” was soviel heißt wie “mouth of the river Ness”. Denn am Fluss Ness, der – genau – in den Loch Ness fließt, liegt Inverness, die auch als der “Mittelpunkt” der Highlands gilt. Bekannt für die tolle Gegend, gute Luft, Schottland, wie es schottischer nicht sein kann.

Das nächste Ziel heißt Kirkwall und ist die Inselhauptstadt der Orkneys. Sie befindet sich etwa 10 Kilometer nördlich des schottischen Festlands. Besuchen Sie vor Ort die die St.-Magnus-Kathedrale, die im Verhältnis zum eher kleinen Kirkwall beeindruckend groß ist. Vom Bishop’s Palace hat man einen guten Ausblick und das historische Museum im Tankerness House zeigt Fundstücke vom Leben seit der Steinzeit und der Wikinger bis heute. An Tag 6 besuchen Sie die schottische Hafenstadt Greenock, welche nur wenige Kilometer entfernt von Glawgow liegt. In Greenock gibt es sehr gute Einkaufsmöglichkeiten im “Braehead Shopping Centre” und bei Ikea. Zu den Sehenswürdigkeiten in Glasgow zählen: “Gallery of Modern Art”, Kathedrale, Polizeimuseum, Mitchell-Bibliothek, Transportmuseum, Tollcross-Park, “Scotland Street School Museum”.

Weitere Ziele dieser Luxuskreuzfahrt sind Belfast, Holyhead, Dublin, Cork und Portland. Belfast ist nach Dublin die zweitgrößte Stadt Irlands und Hauptstadt der Region Nordirland. Mit ihrem einzigartigen Flair ist die geschichtsträchtige Stadt jeden Besuch wert. Auf einer Erkundungstour lernt man schnell die unterschiedlichen Seiten der Stadt kennen. Geschichtsliebhaber kommen ebenso gut auf Ihre Kosten wie Naturliebhaber. Die Kleinstadt Holyhead liegt direkt in Wales an der Küste und ist besonders bekannt für ihren belebten Fährhafen. Mit mehr als elf ausgestellten Schiffwracks bietet das Maritim Museum einen wunderbaren Einblick in die Seefahrergeschichte.

Tag 9 und 10 verbringen Sie in Dublin, Irlands Hauptstadt. Zu den bedeutendsten historischen Gebäuden zählen das Dublin Castle aus dem 13. Jh. und die eindrucksvolle St Patrick’s Cathedral, deren Fundament im Jahr 1191 gelegt wurde. Bekannte Grünanlagen sind St Stephen’s Green im Zentrum der Stadt und der riesige Phoenix Park, in dem sich auch der Dubliner Zoo befindet. In Dublin befindet sich außerdem die längste Skulptur der Welt, eine Nadel aus Edelstahl, genannt The Spire. Die Halbinsel Portland liegt an der Südküste Englands im Ärmelkanal und ist über die Landbrücke Chesil Beach mit dem englischen Festland verbunden. Der Kalkstein, welcher bereits in der Vergangenheit zum Bauen bedeutender Gebäude Londons verwendet wurde, ist Highlight der Insel. Beispiel dafür ist unter anderem die St. Paul‘s Kathedrale.